Richard Strauss’ DAPHNE

My upcoming season begins at the Vienna State Opera with the revival of Strauss’ “Daphne”.
Together with Günther Groissböck, Noa Beinart, Hanna-Elisabeth Müller and David Butt Philip, I will be on stage as Leukippos in the production by Nicolas Joel. Sebastian Weigle is the conductor.
September 12, 15, 18 and 21, 2023

Foto(c)Wiener Staatsoper/Michael Pöhn

“Daniel Jenz verleiht dem verliebten Leukippos Schalk und kultivierten Schmelz”
DER STANDARD

“Daniel Jenz ist ein tadelloser, spielfreudiger Leukippos.”
KURIER

“Die männlichen Rivalen schenken einander in Gestalt der Tenöre Daniel Jenz als Liebhaber Leukippos und David Butt Philipp als göttlich eifersüchtiger Apollo im Konkurrenzkampf um Daphne wie auch um ihre Spitzentöne nichts. Großartig!”
OBERÖSTERREICHISCHES VOLKSBLATT

“Daniel Jenz ist ein mutig gegen seinen übermächtigen, heldischen Rivalen Apollo antretender Leukippos und bestätigt seinen Status als einer der vielseitigsten und versiertesten jungen lyrischen Tenöre. Auch gestalterisch sehr ausgeprägt, überzeugt er mit jugendlicher Unbekümmertheit und großen Momenten voll Sanftheit und Sensibilität.”
onlinemerker.com

“Daniel Jenz was a moving Leukippos; his earnestness touching and his demeanour evocative of a tormented soul. His sweet lyric tenor contrasted with Apollo’s voice.”
ConcertoNet.com

“Mit beiden Tenören [David Butt Philip und Daniel Jenz] ist man vokal wie darstellerisch sehr gut bedient, sie haben kluge Krafteinteilung und künstlerischen Gestaltungswillen statt der „park & bark“ Darbietungen, die man in diesem Repertoire mehr als einmal erlebt hat.”
bachtrack.com